In einer Feierstunde am vergangenen Dienstag überreichte Herr Alfred Klaiber als Vertreter des Landessportverbands Baden-Württemberg die Plakette „Anerkannte Kindersportschule “ an den Vorsitzenden des Stadt-Turnvereins Singen Hans-Peter Storz und seine Stellvertreterin Susanne Suttrop, sowie den Leiter der Sportschule Axel Leitenmair. Mit dieser erneuten Verleihung des Prädikats „Anerkannte Kindersportschule“ (KiSS) des Landessportverbands schreibt der StTV Singen seine, seit 1999 bestehende, Erfolgsgeschichte auf diesem Gebiet fort. Basierend auf dem Deutschen Kinder- und Jugendsportbericht unterstrich Herr Klaiber in seiner Laudatio die wachsende Bedeutung von ausreichender Bewegung und Sport für eine gesunde Lebensweise und positive kindliche Entwicklung. Darüber hinaus betonte er, es sei inzwischen unbestritten, dass sich der Sport sowohl positiv auf das Sozialverhalten der Kinder als auch auf die Entwicklung ihrer koordinativen Fähigkeiten auswirke.Verleihung_Praed_Kiss

Doch leider haben heute viele Kinder im Lebensalltag nur noch selten genügend Bewegungsräume und ausreichende Bewegungszeiten zur Verfügung. Hier bietet das KiSS-Konzept unter dem Motto „Früh beginnen“, den Kindern die Möglichkeit einer breiten, sportartenübergreifenden, motorischen Grundlagenausbildung im Verein. Zweimal wöchentlich leiten beim Stadtturnverein Singen hauptamtliche Diplom-Sportlehrer und qualifizierte Lehrkräfte ca. 100 Kinder zwischen 4 und 10 Jahren nach dem einheitlichen KiSS-Rahmenlehrplan an. In kleinen, altersgerechten Gruppen von bis zu 15 Kindern wirken sie einer zu frühen einseitigen Spezialisierung entgegen. Obwohl die Durchführung von KiSS einen hohen Aufwand bedeutet, sieht Herr Storz mit dieser Auszeichnung die bisher geleistete Arbeit des Stadtturnvereins bestätigt. Als Vorsitzender des Vereins sei er stolz darauf, als einer von 63 Vereinen in Baden-Württemberg diese Auszeichnung erhalten zu haben. Er bedankte sich im Namen des Vereins und betonte auch in Zukunft die erforderliche Qualität zu gewährleisten. Denn nur eine Investition in die permanente Aus- und Fortbildung der Übungsleiter, kann die kleinen Gruppen erhalten und die zur Zertifizierung notwendigen hohen Qualitätskriterien erfüllen.

Bild: v.l. Bernd Walz (Leiter des Singener Sportamts), Susanne Suttrop, Alfred Klaiber (Vertreter des Landessportverbands), Hans-Peter Storz und Axel Leitenmair (Leiter der Kindersportschule)

(Susanne Suttrop, Singen den 20.11.2014)

 

Kommentare sind geschlossen